Seit Generationen

Herzenssache

Wenn die Arbeit im Rebberg ruft, hilft die ganze Familie tatkräftig mit. Auch die Kleinsten packen schon mit an – und wenn es nur das Probieren der feinen Trauben ist. In Generationen verbunden mit der Natur.

zwei generationen, ein team

Der Familienname Aus der Au taucht in den Büchern erstmals 1444 auf. Der Ottenberg ist unser zu Hause und so führen wir seit Generationen den Familienbetrieb. Nebst den Reben bewirtschaften wir Ackerland und Obstbau.

Im Jahr 1986 haben Silvia und Kurt Aus der Au in 6. Generation den Betrieb übernommen. Damals noch mit Milchwirtschaft, Acker-, Obst- und Futterbau sowie natürlich den Reben. Bis zu den 80er-Jahren wurden die Trauben noch selbst gepresst und als Saft an eine Weinhandlung verkauft. Heute übernimmt die Traubenkelterung die Firma Schmidweine in Schlattingen, Traubenaufkäufer ist unser Schwager Martin Horber (Horber Weine AG, Diessenhofen). So entsteht aus unseren Trauben nicht nur der bekannte Horber Wein, sondern seit 2015 auch der gehaltvolle Aus der Au Wein vom Ottenberg.

Herz an Herz in den Reben

«Wir schätzen unsere Familientradition»

Wir sind eine junge Familie mit zwei Kindern.

Als gelernte Landschaftsgärtner lieben wir die Arbeit in der Natur und haben im Januar 2022 den Betrieb in 7. Generation übernommen – eine neue Lebensaufgabe, auf die wir uns freuen. Wir sind stolz und dankbar für die tatkräftige Unterstützung von Silvia und Kurt.

Auf Ihren Besuch freuen wir uns.

Philipp und Melina Neuweiler-Aus der Au

Liebe Weinfreunde

Wir möchten uns herzlich bedanken für das Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben. Es waren schöne und interessante Begegnungen.

Wir haben im Januar 2022 den Betrieb an unsere Tochter Melina und ihren Mann Philipp übergeben. Unser Ziel ist es, einen Schritt zurückzutreten und zu helfen, wo es nötig ist. Den Weinverkauf werden wir zusammen betreuen. So können Sie weiterhin auch bei uns anklopfen.

Wir hoffen, Sie bringen auch unseren Nachfolgern das nötige Vertrauen entgegen.

Bis zur nächsten Begegnung wünschen wir Prost und alles Gute.

Kurt und Silvia Aus der Au

SCHON GESEHEN?

«In Zusammenarbeit entsteht Bestes»